Ob wohl jeder mit diesem Verfahren von seiner Lesebrille befreit werden kann?

Die Behandlung kann nur bei jenen vorgenommen werden, die kein anderes Augenproblem haben, als das, dass sie zum nahen Sehen zum Tragen einer Lesebrille gezwungen sind. Wenn auch eine Korrektion für das weite Sehen notwendig ist, bedeutet das kein Problem, die Behandlung ist dazu berufen, den Patienten auch von der notwendigen Weitsichtbrille zu befreien. Also jene, die mit der Brille und auch ohne der gut weit sehen können und gleichzeitig auch mit einer Lesebrille scharf auch nah sehen, können für die Behandlung geeignet sein.

Jene aber, die deshalb nicht scharf sehen, weil sie eine sonstige Augenkrankheit /z.B. grauer Star, Macula-Degeneration usw./ haben, eignen sich nicht für die Behandlung.

Es ist also sehr wichtig, dass wir nur jene Patienten von ihrer Brille befreien können, die mit einer Brille gut ins Weite sowie Nahe sehen können.

Älteres Paar mit Laptop